Naturheilpraxis

Gesund zu Leben ist nur natürlich


Darf ich mich vorstellen? Ich bin Cornelia Süess und es freut mich Ihre Bekanntschaft zu machen.

Vor etwas mehr als sechs Jahren bin ich im Büro gesessen und habe bei einem internationalen Konzern in der Finanzbuchhaltung gearbeitet. Diese Welt der Finanzen wurde für mich jedoch mehr und mehr zu etwas fremden und abstrakten. Als Landmensch mit einer sehr starken Verbindung zur Natur war ich nach 20 Jahren Bürotätigkeit endlich so weit, ich habe eine Auszeit (Sabbatical) genommen und besuchte die Bäuerinnenschule des Klosters Fahr. Ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis. Es war für mich auch eine weitere, wunderbare Lebensschule. Ich stellte fest, dass ich, mit 40 Jahren, etwas ändern musste in meinem Leben. Dabei stiess ich auf die Ausbildung zur Masseurin. Mich sprach die Tatsache, dass man sich für jemanden eine ganze Stunde, oder sogar mehr, Zeit nehmen kann und darf extrem an. So etwas kannte ich vom internationalen Versicherungsgeschäft überhaupt nicht. 

So machte ich mich auf den spannenden Weg zur Masseurin. Weil mich die Materie immer mehr faszinierte wollte ich mein Wissen noch mehr erweitern und begann die Ausbildung zur Naturheilpraktikerin. Wunderbar, was wir über Pflanzen und ihre Wirkung lernen durften. Natürlich lernten wir auch andere Sachen wie Diätetik, Irisdiagnose, Ausleitende Verfahren, Schröpfen, Anatomie, Schulmedizin und und und. Wie auch immer, mein Diplom zur Naturheilpraktikerin durfte ich im Oktober 2016 entgegennehmen und ich freue mich jeden Tag, Menschen etwas von meinem Wissen mitgeben zu dürfen.

 

Zu meinen Hobbies gehören:

Reisen v.a. in nordische Länder - lachen - geniessen - Musik hören und machen - Fasnacht (v.a. Zentralschweizer ;-)) - stricken - Sprachen - zuhören - diskutieren - wandern - skifahren - schwimmen - spazieren - "eifach sii" - lesen - Garten - tanzen - velofahren - den Vögeln zuhören - das feine Heu riechen - das feine Holz riechen -

 


Wissenswertes für den Alltag

Einfach, gut und schnell

Gerne gebe ich euch Tips, welche im Alltag leicht umzusetzen sind und zur Saison passen. Zum Beispiel......

 

Sommer 2017:

Es ist heiss, die Sonne scheint, schade, wenn man sie nicht geniessen kann. Sanddorn ist ein wunderbares Mittel für die Haut und hat sehr viel Vitamin C (sozusagen ein europäischer Superfood!). Nimm täglich 1 Esslöffel ein und die Sonne kann dir nicht mehr allzuviel anhaben (Eincremen bei langem Sonnenbaden ist natürlich selbstverständlich!!)

 

März 2017:

Der Frühling ist im Anmarsch und mit ihm das Bedürfnis "Auszumisten" (Frühlingsputz). Das kann man nicht nur im Haushalt machen, sondern auch am/im Körper; Tun Sie ihrer Leber und Ihrem Darm etwas Gutes: nehmen Sie möglichst Bitterstoffe zu sich, mindestens einen Monat lang.Z.B.  Mariendistel (Silybum marianum) ist ein sehr gutes Mittel für die Leber.

 

Ein wunderbarer Vitaminspender ist "die grüne Neune". Eine alt bewährte Suppe mit neun Frühlingskreutern: Bärlauch, Kerbel, Brunnenkresse, Brennessel, Löwenzahn, Sauerampfer, Gundermann, Gänseblümchen. Interesse? Ich schicke gerne das Rezept. Än Guete!

 

 



Öffnungszeiten

In meiner Praxis bin ich gerne für Sie da:

 

Montag bis Donnerstag

09:00 Uhr - 19:30 Uhr

 

Ich bin Krankenkassen anerkannt!